John Sutherland

Am 11. März 1983 in Columbus, Ohio / USA geboren, fängt John Sutherland schon in jungen Jahren an, sein Hobby zum Beruf zu machen: mit Hauptrollen am regionalen Theater ( “Oliver Twist”, “Tommy”, “Tom Sawyer” ) stellt der junge Künstler seine Talente unter Beweis und wird daraufhin von Matt Casela, der bereits Größen wie Justin Timberlake, Britney Spears und Christina Aguilera förderte, entdeckt. Dieser beschafft ihm unter anderem eine Rolle in Disney’s “AHA” und Gastauftritte in der amerikanischen Serie “Law and Order”.

2001, kurz nach seinem 17. Geburtstag, zieht John in die Großstadt New York, um hier seine Karriere weiter auszubauen. Der mit dem Tony Award ausgezeichnete Regisseur Michael Maher, Autor Steven Sater sowie Billboard Top Ten Künstler Duncan Sheik nehmen John für ihren Broadway Workshop “Spring Awakening” (“Frühlingserwachen”) unter ihre Fittiche. Neben diversen Auftritten am “Broadway Dance Center”, arbeitet John immer intensiver an seinem Gesang.

Kurz darauf wird John für ein Musikprojekt auserwählt, welches drei junge New Yorker ganz nach oben bringen soll – die Boygroup “B3″ erhält einen Plattenvertrag und veröffentlicht innerhalb von drei Jahren 10 Singles und 3 Studioalben, die alle in den Top 20 der Charts landen.

Nachdem “B3″ im Herbst 2004 nach mehr als 3 erfolgreichen Jahren gemeinsamer Arbeit beschließen, getrennte Wege zu gehen, bedeutet dies für John noch lange nicht das Ende seiner Karriere!

Seitdem hat er den Titelsong “One True Heart” – ein Duett mit US-Hit-Sängerin Sophie B. Hawkins – für den Zeichentrickfilm “Nussknacker und Mäusekönig” aufgenommen und ist in Linz / Österreich mit zwei eigenen Songs bei der “Klangwolke 2004″ vor einem begeisterten Publikum aufgetreten.

2006 brachte John sein erstes Sololabum “Don’t Look Back” herraus. Hier sind deutlich die Einflüsse von Musikern wie David Bowie, T-Rex und der New Yorker Underground Rock Szene zu hören. John arbeitete unter anderem in London mit Top – Produzent Tommy D. (Kylie Minogue, Jamelia, Sugababes) zusammen, der John als “Ausnahmetalent mit einer Wahnsinnsstimme, welches weltweit Erfolg haben wird” bezeichnet. Wenn man John fragt, wie er es schafft, alles unter einen Hut zu bringen, antwortet er selbstsicher: “Du musst überzeugt sein von dem was du tust und deine ganze Aufmerksamkeit darauf richten. Ich liebe was ich tue und will es mehr als jeder andere”. Mit “Rocket Man” erschien am 10. März 2006 nach “My Love Is Crazy” und “Keep Talking” die dritte Singleauskopplung aus seinem Album.