Pop Giganten:
ABBA

Logo2

03.10.2017 – 22:15 Uhr – RTL2

Pop Giganten – ABBA

ABBA begeistert die Fans seit über 40 Jahren. Mit 380 Millionen verkauften Tonträgern gehört die Band zu den erfolgreichsten der Musikgeschichte. Ihre Songs verkörpern die Unbeschwertheit und Lebensfreude der 70er Jahre – und viele Millionen Menschen lieben sie heute dafür immer noch. Täglich werden 3000 ABBA-Alben verkauft. Bis heute rätselt Bandmitglied Björn Ulvaues über den Grund ihres Erfolges: “We cannot pinpoint or say exactly this is why we had such success. We don’t know, we just did it from our hearts.” Die Dokumentation Pop Giganten – ABBA erzählt, welche Bedeutung die Musik von ABBA heute hat. ABBA hat Schweden zu einer Weltmacht des Pop gemacht und dem Schweden-Pop der 90er ebenso den Weg geebnet wie heutigen Künstlern wie Icona Pop oder Zara Larsson, die weltweite Charthits feiern.
Die Dokumentation Pop Giganten – ABBA erzählt die Geschichte hinter dem Erfolg der Band. Mit dem Sieg beim Eurovision Song Contest 1974 begann für die vier Schweden der Siegeszug um die ganze Welt. Die Single Waterloo wurde in 54 Ländern veröffentlicht, verkaufte sich über 5 Millionen Mal und erreichte sogar in den USA die Top-Ten. In den darauffolgenden Jahren schrieben ABBA Hit um Hit. SOS, Mamma Mia, Dancing Queen, Fernando, Knowing Me Knowing You, Money Money Money, Chiquitita, Super Trouper und noch viele mehr. Man muss nur 3 Takte hören, schon sind die Songs auch heute noch sofort präsent. Scheinbar mühelos gelang ihnen damals alles: ihre Alben und Singles fanden sich in beinahe jedem Lande der Welt auf den vordersten Plätzen der Charts. Es folgten triumphale Tourneen in Europa, Asien, Australien und Amerika. Dass ABBA aus zwei miteinander verheirateten Paaren bestand, machte für viele die Gruppe besonders interessant. Viele Jahre lebten sie eine heile Welt in ihren Songs und im Privaten. Über den ganz großen Erfolgen zerbrachen die Ehen der vier Mitglieder der Band. Bandmitglied Anni-Frid Lyngstad sagt dazu: “Our personal life changed as well over those years. You know, you change as a person and your thoughts become more profound then. When you are young you don’t have so much worries.” Im Jahr 1982 trennten sich die vier auch als Musiker. Doch auch 35 Jahre nach der Trennung – ohne weitere Auftritte und neue Songs – begeistert die Musik immer noch die Massen. ABBA-Songs werden kontinuierlich in unterschiedlichsten Interpretationen und Coverversionen produziert und meistens sehr erfolgreich vermarktet. Aber nicht nur Fans macht die Musik von ABBA bis heute glücklich, selbst Bandmitglied Agnetha Fältskog kann sich der Wirkung ihrer Musik bis heute nicht entziehen: „Sometimes it happens when I have bad self confidence that I put on The Winner Takes It All or something else that we are really proud of.“
Das 1992 veröffentlichte Best-of-Album ABBA Gold zählt mit über 30 Millionen verkauften Exemplaren zu den weltweit erfolgreichsten Alben aller Zeiten und trug maßgeblich zum ABBA-Revival in den 1990ern bei. 1999 hatte das auf ABBA-Songs basierende Musical Mamma Mia! in London Premiere und ist heute mit mehr als 54 Millionen Zusehern eines der erfolgreichsten Musicals der Welt. Die Verfilmung von Mamma Mia! aus dem Jahr 2008 wurde darüber hinaus zur erfolgreichsten Musicalverfilmung.
Die Orte der Erinnerung an ABBA gehören zu den großen Touristenattraktionen Schwedens. Der Mythos lebt. Seit 2013 gibt es ein eigenes ABBA-Museum in Stockholm. Der Grund ihrer anhaltenden Verehrung ist für Bandmiglied Benny Andersson ein ganz einfacher: “We made enough good songs during a enough long period I think for people not be able to forget us.”