Stars

STARS – DIE AIDSGALA

1995 – 2000 ARD / SWR
2001 – 2003 SAT.1

Es galt damals als ziemlich revolutionär, dass ausgerechnet ein öffentlich rechtlicher Sender so eine Sendung macht, da Mitte der 90er Jahre über das Thema Aids nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wurde. Sowohl die Quoten als auch das Spendenergebnis zeigten aber, dass man auf dem richtigen Weg war und somit wurde die Sendung über Jahre fortgesetzt. Für viele Künstler war die Sendung „Stars“ der Beginn einer erfolgreichen Karriere, so hatten z.B. die Backstreet Boys ihren ersten Auftritt im deutschen Fernsehen bei Stars, ebenso N’Sync wie auch 4 The Cause. Aber auch viele große Stars wie z.B. Jon Bon Jovi, Enrique Iglesias,Mariah Carey, Paul Anka, Cher oder Mick Jagger waren bei dem jährlichen Event für den guten Zweck gerne dabei.Während den Live-Sendungen hatten die Zuschauer die Möglichkeit, per Telefon und Fax für die Deutsche Aids-Stiftung zu spenden.Über die ganzen Jahre hat Maxi Media an die 10 Mio. für die Deutsche Aids-Stiftung gesammelt.

Stars – Die Popkomm.Gala

Eröffnungsschauspiel der bedeutendsten und größten Musikmesse der Welt, der POPKOMM. Mit allem ausgestattet, was das Herz begehrt oder vielmehr, was die Musikindustrie zu bieten hat. Und das ist nicht gerade wenig…

Erst im Jahr 2000 ins Leben gerufen, hatten wir bereits nationale, sowie internationale Künstler auf der Bühne, wie Anastacia, Melanie C., A-ha, Bryan Adams, Sasha, Echt, Reamonn, Rosenstolz oder Peter Maffay.

Im Jahre 2001 kamen dann Größen der internationalen Popindustrie, wie Geri Halliwell, Roxette, Him, die Söhne Mannheims, Seeed, Westlife, No Angels, Right Said Fred, Nelly Furtado, Faithless, Missy Elliott und Jamiroquai dazu, außerdem aus der Comedy Richtung Michael Mittermeier um die weltgrößte Musikmesse zu eröffnen.

Auch im Jahr 2002 fuhr die Branche auf, was Rang und Namen hatte. Künstler wie Ronan Keating, die Sugababes, Ray Darwin, Ashanti, Band ohne Namen vs. Milka, Bro’sis, Wonderwall, Rosenstolz, Sarah Connor feat. Wyclef Jean, She’loe, Manowar, Ben, B3 und die Toten Hosen kamen in die Kölnarena, um vor ausverkaufter Halle eine Riesenparty zu feiern.