Sie sind hier:

Unternehmen

Die Maxi Media GmbH ist eine Musik- und TV-Produktionsfirma, gegründet im Jahre 1987 von Jürgen Hohmann.

Über den Gründer Jürgen Hohmann:
“Vielseitigkeit” trifft wohl am ehesten den Kern, möchte man das Erfolgsrezept des TV- und Musikproduzenten Jürgen Hohmann beschreiben. So produziert er nicht nur verschiedene Musikgruppen und TV-Sendungen, sondern hat in all den Jahren ein besonderes Gespür für Talente bewiesen. Er gilt als einer der Mitentdecker von „Anastacia“, entdeckte und brachte Bands wie „4 The Cause“ und „The Moffatts“ zum internationalen Durchbruch und war einer der ersten, der das Projekt „Rhythms del Mundo“ unterstützte. Nach seinem Studium hat es Jürgen Hohmann direkt zur EMI verschlagen. Dort arbeitete er bereits mit nationalen und internationalen Größen wie BAP, Howard Carpendale, Pink Floyd, Deep Purple oder Queen zusammen. 1987, direkt nach seiner Zeit bei der EMI, gründete Jürgen Hohmann die MAXI MEDIA Medienberatung- und Produktionsgesellschaft mbH.

Im TV-Bereich startete die Firma mit der „Goldenen Europa“, gefolgt von verschiedenen Sendungen wie „Popkomm Gala“, “Stars, die Aids-Gala”, “Pavarotti & Friends“, “IFA Night”, “Hitgiganten” oder “Chartbreakhotel“. Ab 2012 konzentrierte sich die Maxi Media auf Formate, die Künstler mit Jubiläumsgeschichte porträtieren. „Thank you for the Music – 40 Jahre Abba“ und „25 Jahre BAD – Das Phänomen Michael Jackson“, ausgestrahlt bei VOX machten den Anfang. In der Folge wurden die Dokumentationen kontinuierlich erweitert („Stayin‘ Alive – 50 Jahre Bee Gees“, „Jennifer Aniston – Hollywoods einsame Traumfrau“ und „We Are The Champions – 40 Jahre Queen“; alle VOX) und 2014 liefen fünf Produktionen („ABBA -40 Jahre Waterloo“ , „Simply The Best – 40 Jahre Tina Turner“ und „Das Phänomen Boygroups“), bei VOX sowie „60 Jahre Rock & Pop“ und „30 Jahre Modern Talking – Die ganze Wahrheit“, ausgestrahlt bei RTL. 
Besonderes Augenmerk legt die erfolgreiche Content-Schmiede auf monothematische Dokumentationen wie die 2019er „Ich wünsch Dir Liebe ohne Leiden – 85 Jahre Udo Jürgens“, die NITRO Produktionen „Metallica -  30 Jahre das schwarze Album“ (2021), „Listen To Your Heart – Die Roxette Story“ (2020) oder die zu Beginn des Jahres 2015 ausgestrahlte VOX- Dokumentation „Elvis lebt!“ - Moderiert von Andreas Gabalier, anlässlich Elvis‘ 80. Geburtstag. Im selben Jahr startete bei RTL 2 die Erfolgsserie „Pop Giganten“ mit einem Spezial über Boney M.. Auch hierfür zeigt sich die Maxi Media verantwortlich und produzierte bisher 22 Folgen mit Highlights wie: „Pop Giganten – James Bond“, „Pop Giganten – Elton John“, „Pop Giganten – ABBA“ und viele mehr.
Nicht zu vergessen: Der Schlager! In Deutschland kaum wegzudenken und ein allgegenwärtiges Genre. Dies bildet die inhabergeführte Firma mit Produktionen wie „Ich find´ Schlager toll“ (RTLup), „Das Phänomen Schlager“ (VOX) und „Schlager ist mein Leben“ (VOX) ebenso vollständig ab, wie die Personality- Dokumentationen der „Absolut“-Reihe von RTL („Absolut Dieter Bohlen“, „Absolut Maite Kelly“ und „Absolut Mike Singer“).
Als weitere TV-Leckerbissen aus dem Hause Maxi Media gelten die Ranking-Doku-Formate. Die Stärken hier sind interessante Geschichten, kombiniert mit unterhaltsamen Gästen und natürlich viel Musik. Stellvertretend dafür stehen die „Soundtracks für die Ewigkeit“ (NITRO), sowie das 4-Stündige VOX Doku-Highlight „So klingt Deutschland“.

Auch auf der Musikseite ist das Repertoire breit gefächert: Mit Hits von Künstlern wie “Paul Anka” und “B3″ sowie Compilation CDs zu den TV Sendungen von Maxi Media, darunter die sehr erfolgreiche “Hit Giganten”-Reihe oder die vor einigen Jahren veröffentlichte „Wetten,dass….?“ Compilation, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Durch die sehr guten internationalen Kontakte der Maxi Media ist es immer wieder gelungen, auch von Deutschland aus, Künstler sowohl im europäischen Ausland als auch auf dem amerikanischen Markt zu etablieren. 2010 veröffentlichte Maxi Media in den USA eine Afroamerikanische Crossoverproduktion mit dem Namen „Vai DaCapo“. Begleitend zur Veröffentlichung wurden Konzerte der Band in mehr als 70 amerikanischen TV-Stationen ausgestrahlt. Ebenfalls aus dem Crossoverbereich stammt die ital./kanadische Sopranistin „Giorgia Fumanti“, die einen weltweiten Vertrag bei Universal Kanada unterschreiben konnte. Giorgia Fumanti ist eine besonders im Asiatischen und Amerikanischen Raum bekannte und geschätzte Sängerin, die sich trotz klassischer Ausbildung auch an weltbekannte Pop- und Rocksongs herantraut. Das neuste Crossover-Projekt der Maxi Media “The Italian Tenors” erschien am 25. Mai 2012 bei Koch Universal Music. Nachdem sich das Debütalbum „That’s Amore“ erfolgreich in den Charts platzierte, folgte 2014 das zweite Album mit dem Titel „Viva La Vita“.